der tödlichste pass 

die Chronik der (vor)letzten Ereignisse 

Teil 2


 

20. März 2019

Magdeburg  zeigt an

Der 1. FC Magdeburg hat wie schon der Chemnitzer FC Anzeige erstattet gegen die Verwendung des Vereinslogos auf einem Trauerkranz, der bei der Beerdigung des Neonazis in Chemnitz abgelegt wurde.

 

10. März 2019

Toten Neonazis wird im Chemnitzer Stadion gedacht

Vor dem Regionalliga-Spiel des Chemnitzer FC gegen den VSG Altglienicke hat eine Trauerbekundung für einen bekennenden Neonazi, der die Woche zuvor verstorben war, Empörung ausgelöst. Vor der Fankurve war ein Transparent mit der Aufschrift "Ruhe in Frieden, Tommy" sowie eines mit einem weißen Kreuz auf schwarzem Grund aufgezogen, zudem war hinter dem Tor ein Trauergesteck angebracht. Auf der Videoleinwand des Vereins wurde ein Foto von Haller gezeigt. Der Stadionsprecher begleitete die Feier unter anderem mit der Ehrung des Toten als "Anhänger mit Leidenschaft für unseren Verein". Nach der Ansage des Stadionsprechers zündeten Fans Pyrotechnik, eine Schweigeminute schloss sich an.

Offizielle des Vereins und der Stadt zeigten sich entsetzt. Zudem wurde bekannt, dass die Trauerfeier anscheinend mit massiven Drohungen der entsprechenden Fußballanhänger gegenüber dem Verein durchgesetzt worden war.

 

12. Februar 2019

WM-Torwart Gordon Banks verstorben

Im Alter von 81 ist der Keeper der englischen Weltmeister-Mannschaft von 1966 nach langjähriger Krebserkrankung gestorben. Banks, dessen Spitzname „The Banks of England“ seine herausragenden Torhüterqualitäten verdeutlichen, hatte trotz eines schlimmen Autounfalls 1972, der ihm die Sehkraft auf dem rechten Auge kostete, seine erfolgreiche Karriere fortsetzen können.

 

11. Februar 2019

Union-Berlin-Fan stirbt nach Messerattacke

Nach dem Heimspiel gegen den SV Sandhausen ist ein 19jähriger Union-Anhänger auf einem Parkplatz in der Stahlheimer Straße im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg Opfer eines Messerangriffs geworden. Trotz Notoperation erlag er in der Nacht zum Sonntag seinen Verletzungen. Hintergründe zu dieser Tat wurden zunächst nicht bekannt.

 

9. Februar 2019

Zehn Tote bei Brand in brasilianischem Jugendtrainingszentrum

Bei einem Brand in einem Trainingszentrum der Jugendmannschaft des brasilianischen Fußballklubs CR Flamengo sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Das Feuer war in einer Unterkunft für Nachwuchsspieler auf dem Vereinskomplex im Westen von Rio de Janeiro ausgebrochen und hatte die Spieler im Schlaf überrascht. Bei den Toten handelt es sich um sechs Nachwuchsfußballer sowie vier Mitarbeiter aus dem Betreuerstab. Ein weiterer Jugendlicher wurde mit schwersten Verbrennungen ins nächste Krankenhaus gebracht.

 

8. Februar 2019

Leiche des abgestürzten argentinischen Profis identifiziert

Zwei Wochen nach dem Absturz der Propellermaschine ist die Leiche des argentinischen Fußballprofis Emiliano Sala identifiziert worden. Das Flugzeug war im Ärmelkanal geortet worden; eine Obduktion des aus dem Wrack geborgenen Körpers ergab eindeutig, dass es sich um den Fußballer handelt.

 

6. Februar 2019

Rudi Assauer gestorben

Der langjährige Manager des FC Schalke 04 und vormalige Fußballprofi bei Borussia Dortmund und Werder Bremen ist mit 74 Jahren an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung gestorben.  Des gelernten Stahlbauschlossers und Bankkaufmanns wurde am Abend vor Anpfiff des Achtelfinale-Pokalspiels Schalke 04 gegen Fortuna Düsseldorf mit einer Schweigeminute gedacht.

 

23. Januar 2019

Argentinischer Fußballprofi mit Kleinflugzeug über dem Ärmelkanal verschwunden

Dem argentinischen Fußballer Emiliano Sala werden kaum noch Überlebenschancen eingeräumt. Er war mit einer kleinen Privatmaschine auf dem Weg von Nantes nach Cardiff, nachdem er zuvor einen Vertrag zum Wechsel vom französischen Club FC Nantes zum Premier-League-Verein Cardiff unterzeichnet hatte. Die Maschine war am Montagabend über dem Ärmelkanal vom Radarschirm verschwunden. Die Suche nach dem Flugzeug brachte keinen Erfolg. Noch während des Fluges hatte der Profi eine Nachricht abgesetzt: "Ich bin in einem Flugzeug, das so aussieht, als ob es auseinanderfällt…“.

 

16. Januar 2019

Ghanaischer Journalist wegen Korruptionsrecherchen ermordet

Der ghanaische Journalist Ahmed Hussein-Suale ist auf dem Heimweg von seinem Büro von Unbekannten erschossen worden. Der Reporter hatte für das Journalistenbüro „Tiger Eye Pi“ zu Korruption im Fußballverband recherchiert und illegale Geschäfte und Zahlungen aufgedeckt.

 

14. Januar 2019

Ehemaliger Einsatzleiter bei Hillsborough-Katastrophe vor Gericht

30 Jahre nach der Massenpanik im englischen Hillsborough-Stadion mit 96 Toten steht der damalige Einsatzleiter David Duckenfield vor Gericht. Der Vorwurf: grob fahrlässige Tötung in 95 Fällen (ein Fall ist nicht mehr verfolgbar). Ebenfalls angeklagt ist der damalige Geschäftsführers des gastgebenden Clubs, Graham Mackrell. Er muss sich wegen Sicherheitsmängel im Stadion verantworten. Mackrell plädierte wie Duckenfield  auf nicht schuldig.

Quellen: diverse Medienberichte


webmastered by DER TÖDLICHE PASS
dertoedlichepass@gmx.net